ABOUT

 

Hallöchen,

ich habe mir lange Gedanken darüber gemacht, was ich Euch zu meinem „ABOUT“ erzählen kann. Vor allem so, dass es weder zu lang noch zu langweilig klingt. Ich versuche es einfach Mal. Mein Name ist Kingkamon Kaiser, auch bekannt als Kinleen und ich werde jedes Jahr im November(’93) um ein Jahr älter 🙂 ! Derzeit lebe ich in Hamburg und mache mein Bachelor in Psychologie. Ich bin sehr ehrgeizig und wusste bereits mit 5 Jahren, was ich werden wollte, nämlich Ärztin. Da ich in Thailand geboren bin, ist mir bewusst, wie hoch die Armut dort ist. Vor allem gibt es viele gesundheitsbeeinträchtigte / schwerkranke Menschen, die sich eine medizinische Versorgung nicht leisten können. Bevor ich mich nach meinem Abitur für ein Medizinstudium entscheiden wollte, machte ich eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegehilfe, vor allem um die Realität näher kennen zu lernen und vor allem auch, ob es wirklich das ist, wovon ich schon immer geträumt habe. Im Endeffekt bin ich sehr froh über die Erfahrung, denn das hat mein Leben um 360 Grad gewendet. Sicherlich ist diese Arbeit nicht vergleichbar, wie die mit den Ärzten, dennoch wurde mir  durch die Bekanntschaften und den Gesprächsaustausch klar, dass mir die persönlichen Kontakte mit Klienten wichtiger sind als mich nur mit den Krankheiten eines Patienten zu beschäftigen. Nichts desto trotz, großes Lob an die Ärzte und allen anderen Berufen im sozialen Bereichen.

Nun zum Thema: FASHION

Na, wie soll ich am besten Anfangen? Wie die meisten bin ich Fashion begeistert! Für mich bedeutet „FASHION“ nicht, dass ich den ganzen Trends nachrenne oder mich nach Magazinen richte. Sondern Fashion zu etwas eigenem und persönlichen kreieren. Zumal ist es ein individuelles Markenzeichen für Jeden, also eine Form der Kunst. Der Preis spielt bei Fashion und Style keine Rolle. Egal ob günstig oder teuer, es kommt meiner Meinung nach auf die Kombinationen und Kreationen an. Ich liebe Klamotten, die einfach overdressed aussehen. Deshalb bin ich auch ganz fest davon überzeugt, dass nichts schrecklich genug aussehen kann, solange man sich darin wohlfühlt.

WarumLOGO APPARENTIA DE KINLEEN ???

Der Name klingt für Euch sicherlich ungewöhnlich. Wie jeder Name hat auch meiner selbstverständlich eine Bedeutung. Den Namen habe ich mit meinem Papa ausgedacht. Ich weiß noch, wie wir an einem Abend lange auf der Couch mit einem Block und einem Stift saßen, dass ist für mich wirklich eine wunderschöne Erinnerung. Es wurde viel Zeit geopfert und auf das Ergebnis sind wir besonders Stolz.  „APPARENTIA DE“ ist lateinisch und steht für „Das Aussehen von“. Darunter soll verstanden werden, dass ich meine eigenen, sowie unteranderem auch außergewöhnliche Fashion Kombinationen präsentiere. „KINLEEN“ steht natürlich für mich. Meine Mutter gab mir seit der Geburt den Spitznamen, dadurch ist der Name mit vielen persönlichen Ereignissen verbunden.

Weitere Einblicke zu meiner Person…

… Neben Fashion und Psychologie steht meine Familie an erster Stelle. Vor allem meine Eltern! Ich bin ihnen sehr dankbar für Alles, denn ohne sie hätte ich im Leben niemals so viel geschafft. Allein der Gedanke, dass sie von Tag zu Tag älter werden macht mich krank. Denn ich kann und möchte mir niemals ein Leben ohne sie vorstellen. Auch meine drei Geschwister gehören zu den wichtigsten Menschen in meinem Leben, denn es gibt nichts schöneres als eine feste Bindung in der Familie und gemeinsam lösen wir alle Probleme. Worauf ich auch stolz bin ist, dass ich seit 2016 in einer wunderschönen Beziehung bin. Er unterstützt mich wirklich bei allem was ich tue und die meisten der wunderschönen Bilder entstanden von ihm, welche mit schönen Erinnerungen verbunden sind. Neben meinem Freund, habe ich ein paar Fotos einer meiner liebsten Freundinnen zu verdanken, die mich mit den Bildern unterstützt und mir immer ihre ehrliche Meinungen mitteilt. Ich möchte, dass Ihr wisst, dass ich nicht perfekt bin, auch ich habe meine Macken. Vor allem bin ich nicht nur ehrgeizig sondern auch eine ziemlich gute Zicke 😛 . Mit 12 Jahren habe ich angefangen mir bei jedem meiner Geburtstage Ziele zu setzen, die ich erreichen möchte. Da  ich ein Organizer binmuss immer alles genau und strukturiert und geplant werden. Zudem bin ich ein sehr geduldiger Mensch, nur leider nicht mit mir selbst. Wenn meine persönlichen Ziele nicht erreicht werden, verliere ich für einen kurzen Moment die Hoffnung, wodurch ich alles hinschmeißen möchte (was ich aber zum Glück doch nicht tue) 😀 .

Nun genug von mir, ich habe schon wieder länger geschrieben als geplant. Ich hoffe ich konnte Euch dadurch einen Einblick in mein Leben geben 🙂 .

Greetings,